Wir heißen unsere neue FSJlerin willkommen

30. Oktober 2020 von Foerderverein | Kommentare deaktiviert für Wir heißen unsere neue FSJlerin willkommen

Tatkräftig wird schon seit 01.09.2020 das Team der Tagespflege von Elisabeth Dütsch, die ihr FSJ hier absolviert, unterstützt.

Abschied von Pfarrer Schöppel

22. September 2020 von Foerderverein | Kommentare deaktiviert für Abschied von Pfarrer Schöppel

Die Tagespflege verabschiedet sich von Pfarrer Schöppel und seiner Frau

Durch Corona mehrfach verschoben, konnten sich am 27. Juli die Gäste und Mitarbeiter der Tagespflege bei einem gemeinsamen Mittagessen vom Ehepaar Schöppel verabschieden.

Ein herzlicher Dank und viele gute Wünsche für den Ruhestand!

 

   

 

Freiwillige Soziales Jahr

1. Juli 2020 von Foerderverein | Kommentare deaktiviert für Freiwillige Soziales Jahr

Die Tagespflege „Im Kreuz zu Haus“ sucht eine/n Bewerber/in für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) ab 1. September 2020.

Die Schule ist geschafft, aber es ist noch nicht klar wie es weitergeht? Kommt vielleicht ein sozialer Beruf in Frage? Oder möchtest Du, ein Orientierungsjahr machen, das Leben kennenlernen, Erfahrungen machen, die Dich als Persönlichkeit weiterbringen? Oder hast Du Wartezeiten auf einen Studien- oder Ausbildungsplatz vor Dir?

Egal, wie Deine Situation ist: Mit dem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) bekommst Du die Chance Antworten auf diese Fragen zu finden, Dich auszuprobieren, Kontakte zu knüpfen, Dein soziales Engagement mit einer verantwortungsvollen Aufgabe zu verbinden.

Mitmachen kann jeder, Bewerbungen bitte an die Tagespflege
Tel. 0921 745 46 69 oder kontakt@imkreuzzuhaus.de

Tagespflege in schwierigen Zeiten

1. Juli 2020 von Foerderverein | Kommentare deaktiviert für Tagespflege in schwierigen Zeiten

Die Corona-Pandemie hat zu großen Problemen für die Tagespflege geführt. Seit Mitte März fand dort eine Notgruppe der Senioren (5 Gäste pro Tag) statt, bei denen die häusliche Versorgung tagsüber nicht gewährleistet war oder deren Angehörige in systemrelevanten Berufen arbeiten. Für die Mitarbeiterinnen war es schwierig, für die Gäste und die Angehörigen eine Katastrophe. Natürlich wussten alle, dass es keine Alternativen zu diesem verantwortungsvollen Handeln gab, sehr schwer war es trotzdem.

Ende April gab es Lockerungen in engen Grenzen. Mit einem ausgeklügelten Hygienekonzept dürfen wieder mehr Tagespflegegäste betreut werden. Der Mindestabstand von 1,5 m muss eingehalten werden. Im Durchschnitt sind es 8 Gäste pro Tag. Der Anfang war für die Mitarbeiterinnen und die Senioren eine große Umstellung und neue Herausforderung. Schon die Maskenpflicht ist eine Belastung, aber unumgänglich. Noch schwerer ist aber, dem dringenden Bedarf an Betreuung für viel mehr Gäste nicht entsprechen zu können. Täglich erhält die Einrichtung dringende Hilferufe von Angehörigen. Es fällt unheimlich schwer, immer vertrösten zu müssen. Nicht helfen zu können, belastet jede einzelne Mitarbeiterin.

Wir hoffen und es ist zu wünschen, dass bald weitere Lockerungen kommen, damit der Regelbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Auch im Wirtschaftlichen hat die Krise tiefe Spuren hinterlassen. Die Monate März und April konnten über den staatlichen Rettungsschirm überbrückt werden. Aber ab Mai musste für die Mitarbeiterinnen der Tagespflege Kurzarbeit angemeldet werden.

Ein kleiner Lichtblick ist hier, dass wir als Förderverein Unterstützung leisten können. Der Förderverein verfügt aber regelmäßig nur über die Mitgliedsbeiträge. Gerade jetzt wäre es wichtig, zusätzlich Spenden zu erhalten. Die Spenden sind steuerlich absetzbar und kommen in vollem Umfang der Tagespflege zugute.

Spendenkonto
Sparkasse Bayreuth
IBAN-Nummer: DE88 7735 0110 0038 0702 15

Der Förderverein dankt für jede Unterstützung.
Roland Anders

8. Dezember 2019
von Foerderverein
Kommentare deaktiviert für Tagespflege sucht Hilfe in Hauswirtschaft

Tagespflege sucht Hilfe in Hauswirtschaft

Haben Sie manchmal ein bisschen Zeit übrig? Kommen Sie gern mal unter Menschen? Vielleicht war bei Ihnen früher viel Leben im Haus, und seitdem das Berufsleben vorbei ist und die Kinder aus dem Haus sind, sind Sie mit dem bisschen Hausarbeit schnell fertig.

In unserer Tagespflege „Im Kreuz zu Haus“ kommt es manchmal in der Hauswirtschaft zu Engpässen. Da fällt kurzfristig eine Kraft aus, und für das Freiwillige Soziale Jahr hat sich diesmal auch niemand beworben. Vielleicht im nächsten Jahr wieder.

Bei der Aufstellung des Dienstplanes wäre es für unsere Mitarbeiterinnen eine große Hilfe, wenn sie einige hilfsbereite Personen wüssten, die gelegentlich einmal einen Tag oder auch einen halben Tag bereit wären ehrenamtlich in unserer Küche mitzuarbeiten.

Qualifiziert sind dafür alle, die praktisch veranlagt sind und sich in ihrem eigenen Haushalt im Lauf der Jahre genug Erfahrung angeeignet haben. Könnten Sie sich das vorstellen? Dann melden Sie sich doch einmal bei der Leiterin, Frau Sabine Georgius, oder einer Mitarbeiterin. Am besten rufen Sie mal an (7454669). Dann können Sie einen Termin für einen „Schnuppertag“ vereinbaren. Das Team freut sich auf Sie.

8. Dezember 2019
von Foerderverein
Kommentare deaktiviert für Lebendiger Adventskalender

Lebendiger Adventskalender

Am kommenden Donnerstag, den 12.12.2019, um 18:00 Uhr öffnet der Förderverein Tagespflege Im Kreuz zu Haus e.V. auch ein Fenster.
Ort: Direkt vor dem Eingang der Senioren-Tagespflege Dr.-Martin-Luther-Str. 18.

Wir laden Sie herzlich dazu ein.

Kommen Sie doch einfach mal vorbei zu einem gemütlichen adventlichen Treffen mit einer Weihnachtsgeschichte und Adventsliedern. Auch für einen kleinen Imbiss mit guten Getränken ist gesorgt.

Über Ihren Besuch würden wir uns sehr freuen.

 

6. Oktober 2019
von FvAdmin
Kommentare deaktiviert für Brotzeit für Männer 19.10.1019

Brotzeit für Männer 19.10.1019

 

Sinnvoll leben – aber wie?
Über den Sinn des Lebens

Am Samstag, den 19. Oktober 2019 ist es wieder soweit: Die nächste Brotzeit der Männer steht an. Der Förderverein Tagespflege Im Kreuz zu Haus lädt wie immer Männer aller Altersgruppen herzlich dazu ein. Mit dem Thema: „Sinnvoll leben – aber wie?“ spricht Pfarrer Günter Weigel. Treffpunkt 10.00 Uhr im Gemeindesaal der evang. Kreuzkirche zum Vortrag, ab 11.00 Uhr gibt’s dann wieder eine bayerische Brotzeit.

Anmeldung bis 14.10.2019 im Pfarramt der Kreuzkirche, Tel. 41168 oder per E-Mail: pfarramt.kreuzkirche.bt@elkb.de